Ästhetischer Zahnersatz

Menschen mit einem fröhlichen Lächeln wirken sympathisch und selbstbewusst. Sichern Sie sich Ihr Wohlbefinden und ein strahlendes Aussehen!

Zahndefekte lassen sich beheben und fehlende Zähne ersetzen. Zahnersatz sollte den natürlichen Zähnen so nahe wie möglich kommen und deshalb
  • ästhetisch überzeugen,
  • sich harmonisch in vorhandene Zahnreihen einfügen,
  • absolut körperverträglich sein,
  • sich auf Dauer belastbar und widerstandsfähig erweisen,
  • einen hohen Kaukomfort sichern,
  • eine optimale Mundhygiene gewährleisten.
Dank vieler Innovationen im Bereich der Materialien und fortschrittlichster Technologien finden wir die optimale Lösung für Sie. Einige Beispiele finden Sie hier:

Ästhetischer Zahnersatz

 
  • Kronen oder Brücken auf eigenen Zähne oder Implantaten
  • Vollkeramische Kronen, zum Beispiel aus dem Lava-Fräszentrum oder mit dem Procera-System® gefertigt. Diese Kronen werden computergestützt aus zahnfarbener Keramik gefräst und keramisch verblendet. Sie erzielen erstklassige zahnähnliche Eigenschaften.
  • Implantatgestützter Zahnersatz
    Es gibt inzwischen neue Verfahren für individuell gefertigte Aufbauten von Implantaten. Dadurch wird Ihr Zahnersatz auf Implantaten noch sicherer und stabiler. Die dauerhafte Zementierung ermöglicht eine optimale ästhetische Gestaltung!

Wie sieht ein Implantat aus?

Näheres erfahren Sie unter Implantologie.  
  • Vollprothesen bei zahnlosem Kiefer. Diese können für höheren Tragekomfort auch auf Implantaten abgestützt werden.
  • Teilprothesen mit Klammern. Sie dienen als provisorische Lösung in der Übergangszeit. Kostengünstige Alternative ist hierbei die Kunststoffprothese mit gebogenen Metallklammern.
  • Etwas komfortabler ist die sogenannte Modellgusprothese mit einer stabilen und dünneren Metallbasis aus einer verträglichen Metall-Legierung.
    Die Klammern sind zudem gegossen und dadurch wesentlich stabiler. Derartige Teilprothesen können durchaus auch als definitiver Zahnersatz getragen werden und sind dabei die kostengünstigste Alternative.
  • Stabile und haltbare Zahnersatz-Restaurationen, teleskopierend, steggetragen oder kombiniert festsitzend mit Geschiebevorrichtungen.
    Fragen Sie uns! Wir erklären Ihnen die einzelnen Konstruktionen und zeigen Ihnen diese an Demo-Modellen und Fotografien.
  • Implantatgestützter Zahnersatz
 
Mit schönen und geraden Zähnen fällt jedem ein Lächeln leichter. Schließlich spielen gepflegte Zähne für die Lebensqualität eine wichtige Rolle.

Vielleicht gefällt Ihnen die Form oder Stellung Ihrer Zähne nicht?
Stören dunkle Flecken auf den Zähnen Ihr ästhetisches Wohlbefinden?

Dann sind Veneers eine perfekte Lösung für Sie.

Kosmetische Korrekturen können damit sehr schonend und hochästhetisch durchgeführt werden.

Veneers sind hauchdünne Schalen aus Keramik, die an die Außenflächen Ihrer Zähne aufgebracht werden. Dabei werden die eigenen Zähne nur minimal unter der Lupenbrille bearbeitet, so dass Sie kaum eigene Zahnsubstanz verlieren. So lassen sich verdrehte, dauerhaft verfärbte, abgebrochene oder abgesplitterte Zähne im Frontzahnbereich hervorragend korrigieren.

Veneers werden im Dentallabor individuell für Sie hergestellt. Dank hochwertiger Materialien und fortschrittlicher Techniken sind diese sehr ästhetisch und lange haltbar.

Mit der sogenannten Dentinadhäsivtechnik – ein spezielles Klebeverfahren zur Verbindung von Füllmaterial mit Zahnsubstanz – lässt sich ein perfekter und kariesresistenter Randschluss erzielen.

Die Verblendschalen ermöglichen eine farblich optimale Anpassung an die natürliche Zahnsubstanz.

So bleibt der natürliche Zahn erhalten – und Ihr Lächeln wird wieder attraktiv.

 

Das ist der neue "Goldstandard" für Ihre Zähne.

Dank vieler Innovationen, die sich inzwischen in zahlreichen Studien von Universitäten und führenden Spezialisten wissenschaftlich belegen lassen, können Ihre "neuen Zähne" heute aus Vollkeramik hergestellt werden. Dunkle Kronenränder und Kauflächen aus Metall werden hierdurch vermieden.

Zirkon statt Metall

Zahnfarbenes Zirkon kann einfallendes Licht gut reflektieren und dadurch eine schöne natürliche Zahnfarbe wiedergeben.

Zirkoniumdioxid ist ein keramisches Material mit hervorragenden Eigenschaften für die zahnmedizinische Verwendung. Das Material wird bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Bereich der Orthopädie eingesetzt. Es zeichnet sich unter anderem durch enorm hohe Festigkeit und Härte aus.

In speziellen Fräszentren wurde ein Verfahren entwickelt, mit dem Zahnärzte und Zahntechniker die individuelle Farbcharakteristik des eigenen Zahnes auch wirklich exakt reproduzieren können.

Basierend auf patentierten Ionen-Färbeverfahren wurde beispielsweise die übliche Farbskala zum Einfärben von Zirkon ergänzt und perfekt abgestimmt.

Dieses Verfahren ist unter anderem für Kronen und Brücken geeignet.

Veneers und Keramikinlays hingegen werden individuell aus spezieller Keramik vom Zahntechniker gefertigt.

So können Sie wieder unbeschwert und herzlich lachen!

 

Was ist ein Langzeitprovisorium?

Vielleicht kennen Sie diese Situation: Sie haben auf irgendetwas – vielleicht sogar nur auf etwas Weiches – gebissen und dann knackt es plötzlich: Ein Zahn ist gebrochen, mit der gesamten Krone! Schnellstmöglich sollten Sie in einem solchen Fall Ihren Zahnarzt aufsuchen.

Jetzt heißt es, Sie umgehend mit einem Provisorium zu versorgen, damit in Ruhe eine vernünftige Zahnsanierung geplant werden kann, die Ihren persönlichen Wünschen gerecht wird und langfristig haltbar ist.

Damit Sie während dieser Zeit stets gesellschaftsfähig bleiben, bekommen Sie von uns ein sogenanntes Langzeitprovisorium.

Was ist nun aber ein therapeutischer Zahnersatz?

Im Grunde ist es nichts anderes als ein Langzeitprovisorium. Allerdings werden damit während der Tragezeit des Provisoriums gleichzeitig therapeutische Veränderungen vorgenommen. Dies kann beispielsweise eine Wiedereinstellung Ihrer richtigen Bisslage sein. Es kann aber auch die Verbesserung der Ästhetik zum Ziel haben.

In jedem Fall ist diese Art von Provisorien eine vorübergehende Versorgung von beschliffenen oder fehlenden Zähnen über einen längeren Zeitraum.

Dabei haben sie verschiedenste Aufgaben:

  • Schutz des Zahnes vor mechanischen, thermischen oder chemischen Reizen.
  • Schutz vor Bakterien.
  • Verbesserung der Ästhetik bis zur endgültigen Versorgung.
  • Aufrechterhaltung der Kaufunktion.
  • Stabilisierung des Verhältnis von Ober- zu Unterkiefer.
  • Überbrücken der Ausheilungszeit nach Zahnentfernung oder Zahnfleisch-Therapien.
  • Überbrücken der Einheilzeit von Implantaten.
  • Korrektur der Bisslage oder Verzahnung der Zähne untereinander.
  • Verhinderung von Zahnwanderungen.
Erst, wenn wir alle zufrieden sind und eine ausreichend lange Tragezeit von mehreren Wochen bis Monaten das Behandlungsergebnis stabilisiert hat, wird der definitive Zahnersatz eingegliedert.  

Zu viel Zahnfleisch?

Es ist Ihnen bestimmt schon einmal aufgefallen, dass bei einigen Menschen sehr viel rotes Zahnfleisch sichtbar wird, wenn sie lachen. Die Zähne wirken optisch dabei zu kurz und zu klein.

Man spricht hier von einem "Gummy-Smile".

Dies kann in einer kleinen und schonenden Operation korrigiert werden.

Der Zahnfleisch-Überschuss wird gezielt und mit sehr feinen und gewebeschonenden Instrumenten entfernt. Danach sieht man mehr vom Zahn und der optische Eindruck ist bereits wesentlich schöner.

Zu wenig Zahnfleisch?

Anders verhält es sich, wenn die Zähne zu lang wirken, weil das Zahnfleisch über die Jahre zurückgegangen ist. Oftmals waren eine Entzündung des Zahnfleischs oder störende Bändchen die Ursache.

Zu wenig Zahnfleisch lässt sich in bestimmten Situationen zum Beispiel durch eine Schleimhauttransplantation ergänzen.

Die Praxis berät Sie gerne, wenn Sie hierzu mehr wissen möchten!  
Bester Halt, hoher Kaukomfort und eine überzeugende Ästhetik zeichnen den Zahnersatz auf Implantaten aus. So erzielen Sie ein Lebensgefühl wie Sie es von Ihren eigenen, natürlichen Zähnen gewohnt sind – oder sich schon lange gewünscht haben!

Was ist der Unterschied?

Der natürliche Zahn besteht aus einer Zahnkrone und einer Zahnwurzel. Bei herkömmlichem Zahnersatz werden nur die sichtbaren Teile des Zahnes ersetzt. Dafür müssen beispielsweise für Brücken oder bestimmte Varianten herausnehmbaren Zahnersatzes gesunde Nachbarzähne abgeschliffen werden.

Dies kann mit Zahnersatz auf Implantaten vermieden werden.

Das Implantat übernimmt die Funktion der natürlichen Zahnwurzel. Nach der Einheilzeit des Implantates wird dieses mit konfektionierten Abdruckpfosten abgeformt. Darauf stellt das Dentallabor einen individuellen Aufbau her, über welchen dann die neue Zahnkrone befestigt wird.

Sie ersparen sich Anästhesien, Zeit und Energie für langwierige Präparations- und Abdrucksitzungen und schonen dabei die gesunden Nachbarzähne.

Zahnersatz auf Implantaten kann inzwischen vollständig aus Keramik hergestellt werden. Außerdem werden Kronen und Brücken heute zementiert und nicht mehr – wie früher noch – aufwendig verschraubt. Dies war teilweise sehr schwer zu pflegen und sah nicht gut aus.

Durch die Zementierung haben Sie das Gefühl eines echten Zahnes. Sie erhalten Ihren guten Biss wieder und genießen eine hervorragende Ästhetik.

Qualität auf höchstem Niveau – für ein gutes Gefühl.

 
Seit Jahren besteht eine intensive Zusammenarbeit mit Dental X, ein Münchner Dentallabor, das von Herrn Hans Geiselhöringer geführt wird. Herr Geiselhöringer ist Zahntechnikermeister und seit mehr als 20 Jahren qualifizierter Experte für ästhetische Restaurationen – insbesondere in den Bereichen Vollkeramik und Implantologie.

In den letzten Jahren hat sein Labor diverse Forschungs- und Lehraufträge in direkter Zusammenarbeit mit der Industrie und internationalen Universitätskliniken erhalten.

Als direkte Ansprechpartner sind Frau Nicola Pfennig und Herr Armin Lang für Sie zuständig.

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf unserer Seite Zahntechnik.   

Bitte beachten:

Sie bekommen für Ihre Zahnersatz-Versorgung in jedem Fall einen Heil- und Kostenplan von uns.

Für alle Zahnersatz-Behandlungen fallen Zuzahlungen nicht nur für gesetzlich versicherte Patienten, sondern abhängig vom individuellen Vertrag auch für Privatpatienten an.

Eine transparente Kostenschätzung einschließlich der Laborkosten ist für uns selbstverständlich!

Sollten Sie Erstattungsprobleme mit Ihrer privaten Zusatz-/ Versicherung haben, helfen wir Ihnen gerne, Ihre berechtigten Ansprüche durchzusetzen.
DGI master-siegel

Ein schneller Überblick über einige unserer Spezialisierungen und Behandlungsschwerpunkte:

© Zahnarzt Dr. Karen Meißner M.Sc.Impressum