Zahnerhaltung – Gesunde Zähne ein Leben lang!

Unser Ziel ist es, Ihre Zähne so lange wie möglich gesund, funktionell und ästhetisch ansprechend zu erhalten. Hierfür stehen uns seit mehr als hundert Jahren Zahnheilkunde viele altbewährte und fortschrittliche Möglichkeiten zur Verfügung:

Mundhygiene

Das oberste Gebot für langfristigen Erhalt Ihrer Zähne ist ein systematisches Mundhygiene-Konzept! Dieses beginnt bereits mit individuellen Prophylaxe-Maßnahmen bei Kindern und Jugendlichen.

Bei Erwachsenen hat sich seit Jahrzehnten die professionelle Zahnreinigung in Verbindung mit einer gewissenhaften häuslichen Zahnpflege bewährt. Dies belegen wissenschaftliche Studien bereits aus den 70-iger Jahren. Heute gehört ein ausgereiftes Mundhygiene-Konzept in jede fortschrittliche Zahnarztpraxis.

Zahnfarbene Füllungen

Bei allen Füllungstherapien suchen wir für Sie die beste Lösung. Eine breite Palette modernster Materialien und innovativer Methoden steht uns dabei zur Verfügung.

Das können direkte Einlage-Füllungen aus speziellen Kunststoffen oder im Dentallabor gefertigte Inlays – vorzugsweise aus Keramik – sein.

Veneers

In einigen Fällen lassen sich Veneers aus ästhetischem Kunststoff auch im direkten Verfahren im Mund modellieren. Dies erspart Ihnen die Kosten für Keramikschalen aus dem Dentallabor.

Dentinadhäsives Verfahren und Lichthärtung

Zur sichern und dauerhaften Haftung der Füllungsmaterialien wird die sogenannte "Dentinadhäsivtechnik" mit mehreren Komponenten verwendet. Die verschiedenen Schichten werden mit einem speziellen Licht zur Aushärtung gebracht.

Dabei wird die Behandlung unter einem Schutztuch gegen Feuchtigkeit vorgenommen. Als Patient einer fortschrittlichen Zahnarztpraxis kennen Sie diesen "Kofferdam" bestimmt.

Zusammen mit einer sorgsamen Vorgehensweise bei der Behandlung garantiert all dies eine sehr gute Haftung und macht Ihre Füllungen langfristig haltbar.

Fragen Sie uns, wenn Sie mehr dazu wissen möchten.

Wurzelbehandlungen

Zahnerhaltung mittels der sogenannten "Endodontie" hat in den letzten Jahren nahezu den gleichen Aufschwung erhalten wie die Implantologie.

Zahnheilkunde – nach Hunderten von Jahren wichtiger denn je!

Nähere Info erhalten Sie hier:    

"Weiße" Füllungen – der Wunsch vieler Patienten

Wir verwenden haltbare und ästhetische Kunststoffe, die gewissermaßen einen "Chamäleon-Effekt" aufweisen und sich hervorragend an die eigene Zahnfarbe anpassen lassen.

Mit verschiedenen Farbkomponenten kann durch die richtige Mischung Ihre Zahnfarbe hochästhetisch simuliert werden. Dies ist gerade für Frontzahn-Füllungen sehr wichtig.

Unser Ziel ist es, dass Sie Ihre Füllung nicht sehen...

...egal, ob bei größeren Schäden infolge Karies und Unfall oder bei kleineren Defekten wie Absplitterungen an Zahnkanten.

Lesen Sie mehr unter amalgamfreies Füllungsmaterial!  
Als sichere Alternative zu Amalgam oder auch einfachen Kunststoffen bieten wir die sogenannte "Dentinadhäsive Rekonstruktion". Dabei werden die verschiedenen Komponenten in einzelnen Schichten in den Zahndefekt eingebracht.

Für die Seitenzähne wird dabei ein sehr hochwertiges Material – das sogenannte "ORMOCER", eine "ORganisch MOdifizierte CERamic" – verwendet. Dieses inzwischen langjährig bewährte, zahnfarbene und biokompatible Füllmaterial besteht neben Kunststoff zusätzlich aus keramischen Bausteinen. Dadurch sind die Zahnfüllungen äußerst formstabil und lange haltbar.

Bei Zahndefekten normalen Ausmaßes erzielen wir mit ORMOCER-Füllungen und Anwendung der "Dentinadhäsivtechnik" sehr gute Ergebnisse. Unter Verwendung des sogenannten "Kofferdams" – ein spezielles Gummituch zum Schutz vor Speichel während der Behandlung – können die Füllungen sehr präzise und sauber gelegt werden. So halten die Füllungen auch hohen Kaubelastungen im Seitenzahnbereich viele Jahre stand.

Aus der eigenen Praxis können wir belegen, dass diese Füllungen vielfach nach 12 Jahren noch immer in funktionstüchtigem und ästhetisch einwandfreiem gutem Zustand sind.

Lesen Sie unter "Amalgam", weshalb wir dieses nicht verwenden.  
Die gesundheitsschädliche Auswirkung von Amalgam für Sie als Patient ist nicht eindeutig belegt. Deshalb sieht die gesetzliche Krankenkasse dieses Material noch immer für Füllungen im Seitenzahnbereich vor – zumal es kostengünstig ist.

In jedem Fall schadet Amalgam denjenigen, die tagtäglich damit umgehen. Zahnärzte und deren Assistenz atmen bei der Verarbeitung von Amalgam gesundheitsschädliche Quecksilberdämpfe ein.

Wir verwenden KEIN AMALGAM!

Für Sie als Patient ist es vor allem unschön, dass Amalgam eine schwarz-graue "Tätowierung" im Zahn hinterlässt. Selbst wenn das Amalgam entfernt wurde, schimmert der Zahn oft noch dunkel.

Medizinisch einwandfreie Amalgamfüllungen können durchaus belassen werden. Müssen diese jedoch infolge Kariesbefall oder aus sonstigen Gründen entfernt werden, nehmen wir dies unter "Kofferdam" vor. So können die Partikel, welche beim Ausbohren freigesetzt werden, für Sie schadfrei direkt abgesaugt werden.

Wir garantieren Ihnen, dass die entfernten Amalgamreste nicht ins normale Abwasser geraten, sondern in speziellen Auffangbehältern professionell und umweltschonend entsorgt werden!

 

Einlagefüllungen aus Keramik – die perfekte Versorgung Ihrer Zähne

Bei größeren Defekten im Bereich der Backenzähne brauchen Sie eine stabile Lösung, damit Sie Ihren guten Biss wieder erhalten. Früher blieb oftmals nichts anderes übrig, als hierfür eine Krone anzufertigen.

Heute sind Keramikinlays eine bewährte Alternative, die sich durch höchste Ästhetik auszeichnen. Zugleich schonen und stabilisieren sie Ihre gesunde Zahnsubstanz.

Sehr gute Verträglichkeit, abriebfeste Formstabilität und optimale Lichtdurchflutung für naturgetreues Aussehen sind die überzeugenden Vorzüge der Keramikinlays. Sie sind eine perfekte Versorgungsmöglichkeit, die in funktioneller und ästhetischer Hinsicht höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Die ständige Weiterentwicklung in der Anwendung und im Materialbereich garantieren inzwischen bewährte Passgenauigkeit und lange Haltbarkeit der Keramik.

Für Anspruchsvolle, die Ästhetik lieben!

Behandlungsverlauf:
  • Präparation der Zähne unter Lupenbrille, Abformung und Einsetzen von Kunststoff- Provisorien.
  • Eventuell zusätzliche Sitzung für Zahnfarben-Auswahl und Überprüfung der Passung.
  • Einsetzen der fertigen Inlays unter Kofferdam – einem Schutztuch vor Speichel – und Verwendung der Dentinadhäsivtechnik.
Unsere langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem spezialisierten Dentallabor sichert Ihnen optimale Ergebnisse mit dieser hochwertigen Technik.

Hand in Hand mit unseren Zahntechnikern fertigen wir für Sie individuell gearbeitete Keramikinlays, die exakt an Ihre Gegebenheiten im Mund angepasst werden.  
Lange Jahre galt das Goldinlay als die perfekte Lösung, da es früher kein ebenso haltbares und biokompatibles Material gab. Inzwischen ist der Goldpreis in astronomische Höhen gestiegen.

Für Ihre Zähne gibt es heute jedoch etwas Besseres – auch wenn der Goldpreis so gestiegen ist, dass es fast ein Statussymbol werden könnte, Goldzähne im Mund zu haben.

Wenn Sie eine gut funktionierende Goldversorgung zur Schau tragen und zahnmedizinisch keine Bedenken bestehen – dann lassen Sie Ihr Gold im Mund.

Aber wenn Sie eine neue Zahnversorgung brauchen, fragen Sie bitte nach unsichtbaren Lösungen.

Schöne "weiße Zähne" sind heute der Goldstandard!

 
Veneers sind inzwischen in aller Munde.

Man kennt sie als Verblendschalen aus Keramik, um Farb-und Formkorrekturen Ihrer Zähne im sichtbaren Bereich natürlich schön vorzunehmen.

In einigen Fällen lassen sich solche Veneers auch aus ästhetischem Kunststoff direkt im Mund modellieren. Dies erspart Ihnen die Kosten für Keramikschalen aus dem Dentallabor – und die Zeit für mehrere Sitzungen.

Direkte Veneers sind möglich bei:
  • unschönen Verfärbungen und Defekten am Zahnhals,
  • Lücken zwischen den Zähnen,
  • kleineren Formkorrekturen und
  • Absplitterungen im Bereich der Zahnkanten.
Mit der Dentinadhäsivtechnik – ein spezielles Klebeverfahren zur Verbindung von Füllmaterial mit der Zahnsubstanz – lässt sich ein perfekter, nahezu unsichtbarer und kariesresistenter Randschluss erzielen.

Hochwertige Materialien ermöglichen eine farblich optimale Anpassung an die natürliche Zahnsubstanz.

Größere Umgestaltungen sind jedoch besser mit Veneers aus Keramik zu versorgen.

Gerne beraten wir Sie ausführlich, welche Behandlungsmethode für Sie am besten ist!  
Die Endodontie ist ein wichtiger Pfeiler in der Zahnheilkunde geworden!

Nähere Informationen finden Sie auf der Seite Wurzelbehandlung.  

Bitte beachten:

Für diese hochwertigen Behandlungsmethoden fallen Zuzahlungen für gesetzlich versicherte Patienten und je nach Vertrag manchmal auch für Privatpatienten an.

Eine transparente Kostenschätzung vor Behandlungsbeginn ist für uns selbstverständlich!

Sollten Sie Erstattungsprobleme mit Ihrer privaten Zusatz-/ Versicherung haben, helfen wir Ihnen gerne, Ihre berechtigten Ansprüche durchzusetzen.
DGI master-siegel

Ein schneller Überblick über einige unserer Spezialisierungen und Behandlungsschwerpunkte:

© Zahnarzt Dr. Karen Meißner M.Sc.Impressum