Computernavigierte Implantologie

Manchmal ist es sinnvoll, Implantationen mit dreidimensionalen Schichtaufnahmen des Digitalen Volumentomographen (DVT-Geräts) oder des Computertomogramms (CT) zu planen.

Normales Röntgen

Denn zweidimensionale Röntgenbilder reichen nicht immer aus, um die Kieferknochensubstanz, das Kieferknochenvolumen, die Ausdehnung der Kieferhöhle oder den Verlauf des Unterkiefernervs exakt beurteilen zu können.

CT und DVT

Eine Untersuchung mit dreidimensionalen Aufnahmen hilft uns, die anatomischen Strukturen zu beurteilen und den chirurgischen Eingriff genau zu planen. Die Position des Implantats können wir zum Beispiel im Vorfeld am Computer exakt festlegen. Eine Implantation ist deshalb noch sicherer und schonender.

Datenverarbeitung

Mit unserem zahntechnischem Labor Dental X arbeiten wir die Ergebnisse des 3D-Röntgens in einer speziellen und langjährig bewährten Implantat-Software auf. Dabei werden die exakten Implantatgrößen festgelegt.

Die Platzierung der Implantate wird in einer "Bohrschablone" fixiert, damit für Sie die Implantation so sicher, zügig und schonend wie möglich ablaufen kann.    
DGI master-siegel

Ein schneller Überblick über einige unserer Spezialisierungen und Behandlungsschwerpunkte:

© Zahnarzt Dr. Karen Meißner M.Sc.Impressum